Seziertag

Weltweit einzigartig! Der ÖGPPT Seiertag für unsre Student/Innen!

Nach den theoretischen Grundlagen der Anatomie, welche entsprechend von Herrn Doktor Sendlhofer vorgetragen und abgeprüft worden sind, gilt es nun, das Wissen intensiv "in vivo" an der praktischen Anatomie des Pferdes zu beforschen und bereits fundiertes Wissenzu vertiefen:

 Nach umfangreichen Vorbereitungsareiten, welche die unterrichtenden Tierärzte bereits am Vortag erledigt haben, ist es nun so weit. Der von unseren Studenten bereits ersehnet Seziertag wird begonnen.
Verschieden Abschnitte und Regionen des Pferdekörpers werden zuerst Anatomisch-Topografisch erfasst und beschrieben. Langsam werden die Studentinnen an die Materie eingewöhnt. Im Bild: Dr. med. vet. Andreas SENDLHOFER 
 Nun beginnt die spannende Reise in das "Innere" des Körpers. Systematisch werden dabei die entsprechenden Muskelgruppen erkannt und dargestellt.
Die Schichten werden mit dem Skalpell von den Studentinnen und Studenten abgetragen und so können auch die tieferliegenden Strukturen erfasst und beschrieben werden. 
 Kolleginnen beim "Sichten" der Region (hier Kopf-Hals Region) und Besprechung des nun zu wählenden Zuganges. 
2009 waren auch weitere Fach-Interessenten zum Seziertag eingeladen.  
 Die geführte Reise in die Strukturen des Pferdekörpers brachten die entsprechende Spannung und Aufmerksamkeit mit.  Im Bild: Dr. med. vet. Kurt SICK

Nach den bereits unterrichteten Anatomiestunden und den gezeigten Leistungen in diesem Fach waren wir kaum überrascht, das unsere Studenten auch am Seziertisch eine überzeugende Leistung geboten haben.

Eine weitere Bestätgung für die Qualität der Ausgebildeten im folgenden Einsatz im Arbeitsfeld:

Pferdephysiotherapie!

 

Das "Begreifen" der bereits theoretisch erlernten Anatomie am Pferdekörper, ein unvergessliches Erlebnis.

Besonderer Dank an unseren Kooperationsparter:

Landesanstalt für veterinärmedizinische Untersuchung Klagenfurt, Dr. med. vet. Kurt SICK, für die Organisation unserer Seziertage

 


.