Hier möchten wir Ihnen an unserer Ausbildung beteiligte Tierärzte und Tierärztinnen abwechselnd im Potrait vorstellen:

 

Mag.a. Dr. med vet. Katja WALTHER
...schon seit frühester Kindheit hegte ich den innigen Wunsch, Tierärztin zu werden. Zahlreiche Tierarztbesuche mit den Meerschweinchen „Wuschel“ und „Hulk“, später mit meinem Hund und langjährigen treuen Begleiter „Gadafi“ erhärteten dieses Vorhaben zusehends, so dass ich nach Abschluss der AHS-Matura auch nicht lange überlegen musste, welchen Weg ich weitergehen wollte.
Als passionierte Reiterin und Besitzerin einer ganzen Schar an Tieren unterschiedlichster Arten konnte ich meine Leidenschaft – das Leben mit Tieren – zum Beruf machen. Dieser ist somit für mich nicht nur Beruf sondern gleichzeitig Berufung. Einfühlsam und geduldig widme ich mich meinen Patienten und versuche bei allen Problemen zu helfen. Ein ruhiger, verständnisvoller Umgang mit den Tieren ist für mich sehr wichtig.

 

 ...genauso wichtig wie ein „guter Draht“ zum Patienten selbst ist mir die Kommunikation mit Ihnen, den Tierbesitzern. Ich versuche, für sämtliche Anliegen stets ein offenes Ohr zu haben, um mit Ihnen gemeinsam auch schwierige Situationen meistern zu können.

Ich lege sowohl auf die kurative Tätigkeit als auch auf die Vorsorgemedizin großen Wert. Durch meine Zusatzausbildung zur Veterinärchiropraktikerin kann ich bei Bedarf die klassische Schulmedizin ideal mit komplementären Heilmethoden verbinden.
Was ist Chiropraktik?

Chiropraktik
ist eine manuelle Behandlungsmethode zur Gesunderhaltung und zur Behandlung von Bewegungsstörungen und deren Folgen. Im Zentrum der Chiropraktik steht die gestörte Funktion der Wirbelsäule und die Auswirkungen dieser Störungen auf das Nervensystem und den Gesamtorganismus. Die Chiropraktik ersetzt nicht die traditionelle Veterinärmedizin, bietet jedoch bei Funktionsstörungen von Wirbelsäule und inneren Organen sowie bei vielen akuten und chronischen Schmerzzuständen mechanischen Ursprungs eine sinnvolle Erweiterung der schulmedizinischen Therapiemöglichkeiten. In Österreich den Tierärzten vorbehalten.

 

 

 www.deinetieraerztin.at